+++ Am Sonntag, 02.09.18 um 15 Uhr ist Kick Off! Iron Swans vs. Oldenburg Knights Youngsters +++
Erneute Niederlage im Playoff Halbfinale
Black Swans erreichen erneut die Playoffs
Black Swans erreichen erneut die Playoffs
14. September 2016
IRON SWANS BRAUCHEN EURE UNTERSTÜTZUNG!
IRON SWANS BRAUCHEN EURE UNTERSTÜTZUNG!
7. Januar 2017

Erneute Niederlage im Playoff Halbfinale

Erneute Niederlage im Playoff Halbfinale

Am 18.09.2016 trafen die Hamburg Black Swans zum dritten Mal im Playoff Halbfinale der Oberliga Nord auf die Göttingen Generals. Wie in den Jahren zuvor, mussten die Footballer der TSG Bergedorf eine deutliche Niederlage einstecken. Schon vor zwei Wochen reisten die Swans zum regulären Saisonspiel nach Göttingen. Damals wurde die Partie aufgrund des Wetters abgebrochen. An diesem Wochenende schien die Sonne und die Bedingungen waren perfekt für ein Playoff Spiel.

Um 07:00 trafen sich die Bergedorfer Footballer, um die etwa vierstündige Fahrt auf sich zu nehmen. Um kurz vor 08:00 Uhr ging es los. Die Stimmung im Bus war, wie immer, ausgelassen. Einige Spieler holten etwas Schlaf nach, andere verputzten gleich ihr Frühstück und wieder andere schauten die letzten Minuten eines College Footballspiels, welches zu dieser unsäglichen Stunde immer noch lief. In Göttingen angekommen, hieß es, sich umzuziehen, warm zu machen und fertig zu werden, bevor das Spiel losging.

Die Göttinger erhielten den Ballbesitz und dieses Mal gelang es ihnen besser, den Ball zu bewegen, als es noch in den beiden anderen Spielen in dieser Saison der Fall war. Schon den ersten Drive konnten die Generals mit ihrer altertümlichen Offense mit einem Touchdown beenden (Spielstand 00:08). Auch der erste Drive der Swans Offense begann vielversprechend. Quarterback Nils Christahl (#18) verteilte die Bälle gut und brachte die Swans in die Redzone der Göttinger. Nun stocke die Offense etwas und wurde beim vierten Versuch aufgehalten. Die Generals Offense war auch im zweiten Drive erfolgreich, sodass die Swans schnell mit 00:14 zurücklagen. Im zweiten Viertel erhielt die Bergedorfer Offense den Ball zurück und konnte diesen erneut gut bewegen. Abgeschlossen wurde der Drive durch einen Play-Action Touchdown-Pass von Quarterback Nils Christahl (#18) auf Chris Wetzel (#13). Die anschließende Two-Point-Conversion war leider nicht gut.

Die Spielweise der Göttinger war lauflastig und so verging die Spielzeit zügig. Die Swans Defense konnte auch bei ihrem dritten Ballbesitz die Generals nicht stoppen (Spielstand 06:20). Der dritte Drive der Bergedorfer Offense begann zunächst vielversprechend, doch die Interception eines Göttinger DBs beendete diese Spielserie. Turnover, wie diese Interception, geben bei einem Spiel gegen die Generals häufig den Ausschlag. Kurz vor der Endzone der Swans wurden die Generals dann von der Uhr gestoppt, denn die Spielzeit der ersten Hälfte lief aus. Mit einem Halbzeitstand von 06:20 und der Second Half Option in Rücken, war für die Swans noch alles drin.

Durch die Halbzeitpause verlor die Bergedorfer Offense etwas an Rhythmus und musste sich mit einem 3-and-out zufrieden geben. Diese Chance ließ sich Göttingen erneut nicht nehmen und erhöhte auf 06:26. Auch im nächsten Drive lief es für den Angriff der Swans nicht besser. So führte ein zu hoher Snap im dritten Versuch zu einem Punt auf Seiten der Swans. Nun gelang es aber auch der Swans Defense die Göttinger Offense zu stoppen und mit dem Ende des dritten Viertels kamen die Swans wieder vor die Endzone der Generals. Diesmal war es Quarterback Nils Christahl (#18) der den Ball selber in die Endzone trug (PAT Nils Lübeck #61) und auf 13:26 verkürzte. Mit noch einem ganzen Quarter zu spielen und zwei Touchdowns Rückstand war das Spiel noch nicht verloren. Dies änderte sich allerdings mit den nächsten beiden Drives. Zunächst nahmen die Generals viel Zeit von der Uhr und erhöhten auf 13:34. Und die Swans Offense wurde in der eigenen Spielhälfte beim vierten Versuch erneut gestoppt. Die gute Feldposition nutzen die Generals und sorgten für den Endstand von 13:42.

Die Saison der Hamburg Swans geht somit zu Ende und erneut steht eine Halbfinalniederlage gegen die Göttingen Generals zu buche. Das Jahr ist für die Swans allerdings noch nicht gelaufen, da es voraussichtlich am 08.10.2016 ein Scrimmage auf dem Homefield der Swans geben wird. Die Hamburg Swans bedanken sich bei allen Fans, Coaches, Teams und Spielern für die tolle Saison 2016. In 2017 und der zweiten Saison von Headcoach Florian Dannehl soll dann auf die erbrachten Leistungen aufgebaut werden. Und hoffentlich können die Swans dann in das Finale der Oberliga Nord einziehen.