Hamburg Black Swans unterliegen in Benefeld
Irons_@_Grizzlies_15_04_18-124
Auftaktsieg für die Hamburg Iron Swans
17. April 2018
2018-04-22 Oldenburg Young Knights vs. Iron Swans
Hamburg Iron Swans verlieren bei den Oldenburg Knights
26. April 2018

Hamburg Black Swans unterliegen in Benefeld

Blacks_@_Sharks_22_04_18-307

Am 22.04.2018 starteten die Hamburg Black Swans die Oberliga-Saison 2018 mit einem Auswärtsspiel bei den Benefeld Black Sharks. Das Auftaktspiel verloren die Bergedorfer mit 00:22.

So einen Saisonstart hatten sich die Hamburg Black Swans nicht erträumt. Als deutlicher Favorit reisten die Hamburger zum Aufsteiger nach Benefeld. Allerdings erhielten die Swans einen Tag vor dem Spiel eine schlechte Nachricht. Starting Quarterback Marlo Panier musste krankheitsbedingt absagen. Auch der etatmäßige Safety und Back-Up Quarterback Dennis Schipper (Head-Coach der A-Jugend) sowie und Defense-Captain Thomas Kern waren bis 14:00 Uhr noch bei dem Spiel der Iron Swans gegen die Oldenburg Knights. Aufgrund dessen konnten beide erst ab der zweiten Hälfte mitspielen.

Mit wenigen verbliebenden Optionen musste Head Coach Marco Nitsche als Quarterback einspringen. Daher setzen die Hamburg Black Swans hauptsächlich auf das Laufspiel. In der ersten Hälfte konnten die Running Backs Pascal Stein und Jannis Graf den Ball gut bewegen, aber in der Redzone angekommen, fingen die Benefelder einen Pass ab und einmal scheiterten die Swans bei einem vierten Versuch.  Diese liegengelassenen Chancen rächten sich im Verlaufe des Spiels. Allein die Defense der Swans, welche die Benefelder bei null Punkten in der ersten Hälfte hielten, war ein Hoffnungsschimmer.

Nach dem 0:0 Halbzeitstand waren es die Swans selbst, die sich in der zweiten Hälfte schlugen. Mit drei Fumbles, einem kassierten Safety und einer weiteren Interception brachte die Bergedorfer Offense die eigene Defense immer wieder in schlechte Ausgangspositionen. Die kurze Feldposition nutzte die Benefelder Offense und lief den Ball dreimal in die Endzone der Swans.

Der Endstand von 00:22 war durchaus verdient und nun wartet bis zum nächsten Spiel bei den Lübeck Seals (05.05.2018; 17:00 Uhr) viel Arbeit auf die Coaches der Swans.  Besonders die Offense der Swans hat noch viel Arbeit vor sich und so bleibt zu hoffen, dass Quarterback Marlo Panier schnell wieder fit wird und die Turnover abgestellt werden können.